headerphoto

Geführte Radreise: Die Ionischen Inseln Zakynthos, Kefalonia und Ithaka

ART DER REISE: geführte Radrundreise von Hotel zu Hotel mit Begleitbus und Gepäckservice.

Wo: Ionische Inseln: Zakynthos, Kefalonia und Ithaka

Gesamtlänge: 407 - 452 km

WER: von Jung bis Alt, Grundkondition ist gut, es fährt aber ein "Besenwagen" mit (selbst schwere Etappen überbrückt also jeder)

Dauer: 15 Tage - 14 Übernachtungen - 8 Radwandertage, 1 Wandertag

Wann: 23.05.-06.06.2017
und 06.06.-20.06.2017

Besonderheiten: mit Begleitbus bzw. "Besenwagen"

Preis p. Pers.: 1.420,- € ohne Flug; EZ-Zuschlag: 200,- €

Beschreibung der Radreise

Infos zu der leichten und geführten Radreise (15 T/14 ÜF)
Ein mildes Klima und häufige Regenfälle im Winter sorgen für eine üppige Vegetation. Wild-romantische Landschaften, Olivenhaine, dichte Misch- und Tannenwälder, spektakuläre Küsten, herrliche Sandstrände mit kristallklarem Wasser und geheimnisvollen Grotten, beschauliche Dörfer sowie uralte Klöster in Panoramalage prägen das Bild dieser Inseln.

"Ionisches Inselhopping" mit dem Rad

Zakynthos, „Blume der Levante“ nannten schon die Venezianer die Insel. In dem Garten Eden, der das ganze Jahr blüht, findet man idyllische Bergdörfer gleichermaßen wie das quirlige Stadtleben der Chora. Dicht bevölkert ist das fruchtbare Flach- und Hügelland im Osten. Das dünn besiedelte Bergland im Nordwesten hingegen bietet eines der dramatischsten Landschafts-Fotomotive Griechenlands, die „Smugglers Bay“: Jäh stürzen hier die weißen Kalksteinhänge bis zu 100m senkrecht ins glasklare blaue Meer.

Kefalonia, die sechstgrößte Insel Griechenlands hat bis heute ihren Charakter und ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Trotz ihrer vielfältigen Schönheit und reizvollen Kontrasten, bleibt der große Touristenansturm fern. Kefalonia bezaubert durch wunderschöne, nahezu menschenleere Sandbuchten, imposante Steilküsten, einsame Berglandschaften, beschauliche Dörfer, uralte Klöster in Panoramalage, sowie durch seine norditalienisch anmutende Landschaft.

Ithaka, die Insel voller Mythen, wollte Odysseus eigentlich nicht verlassen, als die Zeichen auf Krieg standen. Homer hat uns mit der Geschichte des trojanischen Krieges und der Irrfahrt des Odysseus eines der bedeutendsten Werke der westlichen Kultur hinterlassen. Ithaka ist eine ausgesprochen bergige Insel. Die Landschaft ist geprägt vom Wechsel zwischen immergrünen Olivenhainen und karstigen Bergen. Es gibt nicht mehr als eine handvoll Dörfer und den Hafen von Vathi, umrahmt von einer fjordartigen Bucht, gilt er als einer der schönsten Häfen Griechenlands.

Tourdetails + Anfrageformular - PDF zum ausdrucken:

Fotos: (c) Kappenberg Radreisen, Annette Kappenberg (Hamburg)

Veranstalter

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Bücker
Tel.: 0049 (0)2594 83973

Mobil: 0049 0151 2611 1813

E-Mail

Details zur Tour und Anfrageformular - auch zum ausdrucken: